Theorie

Eine Aufgabe des Landeszentrums Jugend + Kommune ist es, den über 200 Kommunen im Land Fach- und Methodenwissen zu kommunaler Kinder- und Jugendpartizipation zur Verfügung zu stellen.  Darüber hinaus sind hier z. B. auch Stellungnahmen und Handreichungen zu finden.

Grundlagen

Stellungnahme: Änderung des Kommunalverfassungsgesetzes und anderer kommunalrechtlicher Vorschriften

Im Frühjahr 2018 beschäftigte sich die Landesregierung Sachsen-Anhalts mit dem Kommunalverfassungsgesetz. Das Landeszentrum Jugend + Kommune verfasste eine Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Kommunalverfassungsgesetzes und anderer kommunalrechtlicher Vorschriften. Diese kann hier eingesehen werden.

Download: Stellungnahme KinderStärken e.V.  (Pdf, 281 KB)

Handreichung zur Implementierung von kommunaler Kinder- und Jugendbeteiligung im ländlichen Raum

KinderStärken e.V. arbeitet seit über 10 Jahren im Bereich der Kinder- und Jugendbeteiligung. In dieser Handreichung wird zu Beginn verschiedene Methoden vorgestellt. Anschließend werden wichtige Erkenntnisse und Anregungen für Kommunen und kommunale Prozess beschrieben.

Download: Handreichung Implementierung (Pdf, 216 KB)

Kinderinteressenvertretung in der Kommune

Der Beitrag von Manfred Liebel & Vanessa Masing (2014) beschäftigt sich mit dem Aufgabenfeld der Kinderinteressenvertretung. Er geht den Fragen nach, inwiefern Erwachsene Kinder bei der Umsetzung ihrer Rechte unterstützen können und was es eigentlich bedeutet, die Interessen von Kinder und Jugendlichen zu vertreten.

Download: Beitrag Liebel Masing (Pdf, 727 KB)

Partizipation und Kinderrechte

Grundlagen zur UN-Kinderrechtskonvention, ihre innerstaatliche Wirkung sowie die Bedeutung der Konvention für Kinder und Jugendlichen sind in dem Text des Deutschen Instituts für Menschenrechte zusammengefasst. Neben theoretischen Ausführungen finden sich in diesem Text auch Übungen und Methoden zur Menschenrechtsbildung mit Jugendlichen und Erwachsenen.

Download: Handreichung Partizipation (Pdf, 586 KB)

Methoden

Materialien für Menschenrechtsbildung mit Jugendlichen und Erwachsenen

Das Deutsche Institut für Menschenrechte gab im Jahr 2016 Materialien für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen heraus (vgl. Deutsches Institut für Menschenrechte, 2016: Menschenrechte. Materialien für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen. Berlin.) Das Handbuch bietet Methoden und didaktische Hinweise zur Menschenrechtsbildung. Dabei fokussiert es sich in sechs Modulen auf folgende Schwerpunkte: Was sind Menschenrechte?, Schutz vor Diskriminierung, Zugang zu Rechten, Behinderung und Inklusion, Kinderrechte und Partizipation, Flucht und Asyl.

Link: Handbuch Menschenrechte – Materialien für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen

Materialien für Menschenrechtsbildung mit Kindern

Der Europarat entwickelte 2009 ein Handbuch zur Menschenrechtsbildung für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren, namens „Compasito“. Neben konkreten praktischen Übungen zur Thematisierung von Menschen- und Kinderrechtsthemen, finden sich auch theoretische Informationen.

Link: Compasito

 Analoge und digitale Methoden der Kinder- und Jugendbeteiligung

Die nachfolgende Übersicht enthält analoge und digitale Methoden der Kinder- und Jugendbeteiligung. Sie zeigt mögliche Anwendungsgebiete und benötigtes Material auf und gibt Hinweise, worauf bei oder vor der Verwendung zu achten ist. Gern nehmen wir auch Ihre erprobte Methode in die Übersicht auf, wenden Sie sich dazu gern an uns.

Download: Übersicht Methoden (Pdf, 142 KB)